Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Beschichtung von Kryosorptionspanels

 

 

Informationen: Horst Haas, horst.haas at kit.edu, 0721 608-22603

 

 

 

 

Das Herzstück einer Kryosorptionspumpe ist die mit dem Sorbensmaterial beschichtete Fläche. Ein solches Kryosorptionspanel besteht im wesentlichen aus einem porösen Material, wie Aktivkohle oder Molekularsieb, das mit einem Bindemittel auf dem Trägermaterial aus Stahl, Aluminium oder Kupfer fixiert wird.

 

 - PIC8a -

In einer großen Testserie wurden dazu verschiedene Materialkombinationen von Sorbens/Kleber – Verbindungen auf ihre Tauglichkeit bezüglich der Sorptionseigenschaften sowie den Auswirkungen thermischer- und mechanischer Wechselbelastungen untersucht.

Parallel zu diesen Tests wurde eine Beschichtungstechnik entwickelt, mit deren Hilfe reproduzierbare Ergebnisse bezüglich der Schichtzusammensetzung (Kleber/Sorbens) und der resultierenden Schichtdicken erreicht werden (Patent).

Die Beschichtung der Kryosorptionspanel mit Bindemittel und Sorbensmaterial erfolgt in einem Arbeitsgang auf einer automatischen, SPS-gesteuerten Beschichtungsanlage. Weitgehend unabhängig von den geometrischen Formen der Sorptionspanel können reproduzierbare Schichten erzeugt werden.

 - PIC 8b -

Liste der bisherigen Anwendungen der neu entwickelten Beschichtungstechnik