Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

ITER TF Modellspule

Information: Walter Fietz
 
In diesem Projekt wurde die spezifische Technik für das supraleitende TF Magnetsystem des ITER entwickelt. Beteiligt waren die europäischen Supraleiterlabors CEA Cadarache , ENEA Frascati, POLITO Turino und das Forschungszentrum Karlsruhe unter der Koordination von EFDA. Die ITER Toroidalfeld (TF) Modellspule wurde bei dem europäischen Industrie Konsortium AGAN (Ansaldo, GEC Alsthom, ACCEL, Noell) gebaut. Im Rahmen eines ITER Vertrages wurde die TOSKA-Anlage für den Test der ITER TF Modellspule erweitert.
Im Jahr 2001 wurde die ITER TF Modellspule alleine und im Jahr 2002 im Hintergrundfeld der LCT Spule getestet. Der Vergleich der Ergebnisse mit zuvor berechneten Daten zeigte, dass mit der hier entwickelten und getesteten Technik das ITER TF Spulensystems zuverlässig gebaut werden kann. (Dauer des Projektes: 1990 - 2002)
 
     
Die ITER-TF-Modellspule gehaltert in einem Stahlrahmen an der Seite der EURATOM-LCT-Spule Zeichnung des eingebauten Spulenpaares im TOSKA Vakuumbehälter.
 Die Testanordnung aus TFMC und LCT Spule beim Einfahren in den TOSKA Vakuumbehälter